Altpapiersammeln

Altpapiersammeln

Liebe Pfaderinnen, Pfader, Eltern und Bekannte

Am Samstag, 22. September 2018, findet das alljährliche Altpapiersammeln statt.
Beginn ist um 07:30 Uhr und Treffpunkt ist der Güterbahnhof in Gossau, Fahrer werden direkt kontaktiert.

Wir erfreuen uns immer an freiwilligen Helfern. Bitte tragt euch in den Doodle ein, wenn Ihr ebenfalls teilnehmen wollt.

Allzeit bereit
Quirl

SOLA Rückblick 2018

SOLA Rückblick 2018

Liebe Pfaderinnen, Pfader, Eltern und Bekannte

Am Mittwoch, 26. September 2018 um 20:00 Uhr, findet im Pfadiheim Gossau der Rückblick des Sommerlagers statt.
Wir durften einige Highlights miteinander erleben und hatten sehr schöne zwei Wochen in Cevio TI.

Hier sehen Sie den Trailer des diesjährigen Sommerlagers:

 

Wir freuen uns auf zahlreiches Erscheinen und laden euch im Anschluss herzlich zu Kaffee und Kuchen ein.

Allzeit Bereit
Akaluk und Batta

Pfadi Erlebnistag 2018

Geschätzte Aktive, Ehemalige und Freunde der Pfadi St.Georg

Wir möchten für jung und alt einen ungezwungenen Rahmen für eine kleine gemeinsame Wanderung oder Velofahrt, zum Grillieren und Chillen, für Spiel und Spass und gemütliches Zusammensein bieten. Unser Kassier Beat König stellt uns Tisch und Bänke in wunderbarer Umgebung, Grill und falls notwendig das Tenn zur Verfügung, damit wir einen unvergesslichen Pfadi-Erlebnistag zusammen mit der ganzen (Pfadi-) Familie durchführen können. Wurst, Brot und Getränke können vor Ort zu einem Unkostenbeitrag bezogen werden. Über einen Kuchen würden wir uns freuen…

Wir bitten um Anmeldung bis zum 10. September per Email an: event@pfadistgeorg.ch mit Anzahl Erwachsene und Kinder, allfälligen Kuchen und der beabsichtigten Anreisevariante – für Details klicke hier: Einladung Erlebnistag.
Der Anlass findet bei jedem Wetter statt.

Sommerliche Grüsse
Thomas Egli / Mayo, Beat König und Daniel Schöbi / Blitz

Fotogalerie

Bilder Sommerlager 2018

Sehr geehrte Eltern, Bekannte, Verwandte und Teilnehmer

Die Fotos aus dem Sommerlager 2018 sind neu auf der Website zu finden.
Klicken Sie auf folgenden Link um zu den Bildern zu gelangen: Fotogalerie

Der Download der Bilder steht ihnen freigestellt.

Allzeit Bereit
Chäfer

Lagertagebuch

Lagertagebuch:

Tag 1, 08.07.2018:

Wir versammelten uns heute Morgen um 7 Uhr beim Marktplatz in Gossau. Bei der Begrüssung erfuhren wir, dass wir als Familien im Fähnli, die von Batta und Akaluk entdeckte Goldader aufsuchen und um so reich zu werden. Danach fuhren wir los in Richtung Tessin. Während der Fahrt haben wir viel gesungen und gelacht. Der Zwischenhalt fand auf dem San Bernadino statt. Die Aussicht war sehr schön, da das Wetter sonnig war und kaum Wolken hatte. Es gab auch sehr hohe Steintürme zu bestaunen. Dies inspirierte uns selbst solche Steintürmer zu bauen während andere nach Kaulquappen in dem Bergsee suchten. Kurz nach 12 Uhr erreichten wir unseren Lagerplatz in Cevio an er Maggia. Als erstes wurden wir von Batta auf den Platz herumgeführt. Danach assen wir den Lunch und begannen kurzdarauf mit dem Aufbau unserer Zelte und richteten diese sogleich auch ein. Als wir fertig waren gingen wir ins knapp 200 Meter entfernte Cevio. Dort führten wir einen Foto-OL durch um die Stadt besser kennen zu lernen. Das heisst, wir mussten anhand von Bildern herausfinden wo ein gewisses Gebäude oder Platz ist. Als wir fertig waren, konnten wir uns umziehen und in der Maggia baden gehen. Der Fluss ist ein wenig kühl, jedoch ist es bei 30 Grad genau die Abkühlung, die wir gebraucht haben. Nach dem Abendessen hatten wir ein wenig Pause um unsere Zelte weiter einzurichten. Am späteren Abend beschlossen wir wie immer unseren Lagerpakt. Eine der Regeln besagt beispielsweise, dass wir anstatt Fluchworte nur noch Obst oder Gemüse verwenden dürfen. Nach dem „Guetnachtlied“ gingen wir allmählich in unsere Zelte und schliefen nach wenigen Gesprächen ein. 

mehr lesenLagertagebuch

Sommerlager 2018 Gold Rush

Sommerlager 2018 

Gepäck-/Spendenabgabe:

Freitagabend, 6. Juli 2018, 19.00 – 20.00 Uhr, beim Pfadiheim Gossau (1 grosses Gepäckstück + ausgefülltes Notfallblatt)

Antreten: 

Sonntagmorgen, 8. Juli 2018, 07:00 Uhr bei der Markthalle in Gossau

Mitnehmen im Tagesrucksack:
Lunch, Regenjacke, Sonnenschutz, Getränke, Krawatte und Hemd

Besuchstag: 

Sonntag 15. Juli 2018 11.30 – 12.00 Uhr Besammlung beim Parkplatz der Scuola Media in Cevio

Link zum Hinfahren

Gemeinsames Mittagessen: 12.00 Uhr
Das Lagerküchenteam offeriert ein reichhaltiges Salatbuffet für alle Eltern, Geschwister, Verwandte und Bekannte. Das Grillfleisch für die Besucher bitte selbst mitbringen. Die Teilnehmer werden von der Küche verpflegt. 

Nach dem Mittagessen findet um 13.00 Uhr der traditionelle Feldgottesdienst statt. Anschliessend können sie sich den Lagerplatz zeigen lassen, in der Maggia baden gehen oder auch einfach bei einem Spaziergang die wunderschöne Landschaft im Maggia Tal geniessen. 
Wer will, kann noch den WM-Final um 17.00 Uhr bei uns auf dem Lagerplatz anschauen. 

Abtreten:

Samstagnachmittag 21. Juli,  17.00 Uhr bei der Markthalle in Gossau 

Bei Fragen oder Unklarheiten bitte bei den Lagerleitern Akaluk (078 913 91 00) oder bei Batta (076 567 39 02) bitte ungeniert melden! 
Wir freuen uns sehr auf ein spannendes, abenteuerliches Lager und hoffen viel Gold mit nach Hause nehmen zu können. 😉 

Tapfer und treu
die Lagerleiter
Akaluk und Batta

33 Tipps fürs Sommerlager

1.       Mit Wanderschuhen sind richtige Wanderschuhe gemeint, und keine Trekking/Halbschuhe.

2.       Ein Campingstuhl bringt viele Vorteile im Lageralltag.

3.       Insekten/Zeckensprays (Antibrumm) können viel bewirken. Wir werden von Fliegen überhäuft werden.

4.       Jasskarten sind gerne gesehen im Lager und verbrauchen nicht zu viel Platz in der Reisetasche.

5.       Es empfiehlt sich, anstelle eines dicken Schlafsacks eine Kuscheldecke mitzunehmen.

6.       Sollten sie doch einen Schlafsack mitnehmen, zeigen sie ihrem Kind, wie man ihn richtig zusammenpackt.

7.       Es empfiehlt sich, die Wäsche in farbigen, wasserdichten Säcken zu ordnen.

8.       Bringen sie ihrem Kind das Abwaschen bei oder geben sie Spülmittel mit, um ein sauberes Essgeschirr zu garantieren. Die Kinder müssen ihr Geschirr stets selber abwaschen.

9.     Es empfiehlt sich, mindestens drei Trinkflaschen mitzunehmen.

10.   Es empfiehlt sich, eine Flasche stets im Zelt aufzubewahren und zu benutzen.

11.   Plastikflaschen müssen kaum geputzt werden und garantieren dadurch mehr Lagerhygiene.

12.   Geben sie auf keinen Fall Glasflaschen mit.

13.   Schokolade schmilzt im Tessin und anderen heissen Orten, Gummibärchen auch.

14.   Geben sie ihrem Kind ein wenig Notessen mit, falls es einmal das Essen aus der Küche nicht gerne hat. Die Küche hat für jeden etwas zu essen, aber ein wenig extra Energie kann nie schaden. Wir empfehlen Trockenfrüchte oder Tutti-Frutti.

15.   Kleine Wasserpistolen sind eine gute Abwechslung. Wasserbomben machen viel Abfall und sind nervtötend.

16.   Der Wanderrucksack sollte Hüftriemen haben und einen Brustgurt. Dadurch können die Kinder angenehmer laufen und müssen weniger Last auf dem Rücken tragen.

17.   Crocs oder Flip-Flops sind eine schöne Abwechslung zu tragen und können im Notfall für den Fluss verwendet werden.

18.   Schreiben sie ihre persönlichen Sachen an. Es empfiehlt sich, personalisierte Sticker aus dem Internet zu bestellen. Diese sind nicht zu teuer und garantieren, dass ihr Kind seine Sachen wiederfindet.

19.   Falls sie noch Platz in der Reisetasche finden, geben sie ihrem Kind einen kleinen Schirm mit. Unwetter im Tessin sind oft kurz aber heftig. 

20.   Ein Hut oder eine andere Kopfbedeckung ist obligatorisch, genauso wie eine Sonnenbrille. Es geht nicht ums Aussehen, sondern um den Sonnenschutz. Für Kinder mit Heuschnupfen empfiehlt sich eine dichtende Sonnenbrille.

21.   Spray-Sonnencreme ist angenehmer und schneller aufzutragen als herkömmliche Sonnencreme. Es empfiehlt sich, zwei oder mehr Flaschen mitzunehmen.

22.   Ist ihr Kind Sonnencreme-Scheu, schliessen sie die Augen und den Mund ihres Kindes und schmieren sie die Creme über das ganze Gesicht. Dies macht es viel angenehmer und schneller für das Kind. Wir sprechen aus Erfahrung!

23.   Es empfiehlt sich, kein Handy ins Lager mitzugeben. Die Kinder werden viel mehr Heimweh haben, wenn sie stets in Kontakt mit den Eltern stehen und Kinder die ständig am Telefon sitzen, zerstören die Lager-Harmonie. Sollte es dennoch nicht ohne ein abendliches Eltern-Telefonat gehen, haben die Leiter stets ein Handy zur Hand.

24.   Geben sie ihrem Kind eine Addressliste von Verwandten mit, falls es eine Postkarte versenden will. Postkarten können dem Leiterteam frankiert abgegeben werden.

25.   Geben sie ihrem Kind, falls es Postkarten versenden will, Briefmarken mit. Briefmarken im Lager aufzutreiben ist stets schwieriger als Postkarten zu schreiben.

26.   Geben sie ihrem Kind nicht zu viel Taschengeld mit. Wir machen keinen Shoppingurlaub!

27.   Es empfiehlt sich, zwei Badehosen/Badetüchlein mitzunehmen, für den Fall, dass etwas nicht trocknet.

28.   In Cevio herrscht ein striktes Feuerverbot. Ihr Kind braucht keinen Feueranzünder / Zündhölzer oder Grillutensilien.

29.   Handschuhe helfen beim Aufbau. Die Kinder werden mit Holz hantieren, dass nicht schön geschliffen ist.

30.   Packen sie Sporthosen ein. Sport in herkömmlichen Hosen ist sehr unangenehm und Schadensfördernd.

31.   Fussbälle, Frisbees und weitere Sportartikel stellt das Leiterteam zur Verfügung und müssen nicht selbstständig mitgenommen werden.

32.   Wasserartikel wie Schwimmreifen oder ähnliches empfehlen sich nicht, da wir nicht in einem stillen See baden werden.

33.   Packen sie ihre Sachen kompakt, das Leiterteam ist ihnen dankbar (Transport).

Allzeit Bereit

Chäfer, Adagio, Yasu, Barutta